Tohio Hotel

Page


Startseite
Kontakt
Abo?
Archiv
Gästebuch

Story


Vormerkung
1.TeiL der FF
proLog
kapiteL 1
kapiteL 2
kapiteL 3
kapiteL 4
kapiteL 5
kapiteL 6
kapiteL 7
kapiteL 8
kapiteL 9
kapiteL 10
kapiteL 11
kapiteL 12
kapiteL 13
kapiteL 14
kapiteL 15
kapiteL 16
kapiteL 17
kapiteL 18
kapiteL 19
kapiteL 20
kapiteL 21
kapiteL 22
kapiteL 23
kapiteL 24
kapiteL 25
kapiteL 26
kapiteL 27
kapiteL 28
kapiteL 29
kapiteL 30
kapiteL 31
kapiteL 32
kapiteL 33
kapiteL 34
kapiteL 35
kapiteL 36
kapiteL 37
kapiteL 38
kapiteL 39
kapiteL 40
kapiteL 41
kapiteL 42
kapiteL 43
kapiteL 44
kapiteL 45
kapiteL 46
kapiteL 47
2.TeiL der FF
kapiteL 48
kapiteL 49
kapiteL 50
kapiteL 51
kapiteL 52
kapiteL 53
kapiteL 54
kapiteL 55
kapiteL 56
kapiteL 57
kapiteL 58
kapiteL 59
kapiteL 60
kapiteL 61
kapiteL 62
kapiteL 63
kapiteL 64
kapiteL 65
kapiteL 66
kapiteL 67
kapiteL 68
kapiteL 69
kapiteL 70
kapiteL 71
kapiteL 72
kapiteL 73
kapiteL 74
kapiteL 75
kapiteL 76
kapiteL 77
kapiteL 78
kapiteL 79
kapiteL 80
kapiteL 81
kapiteL 82
kapiteL 83
kapiteL 84
TeiL 3 der FF
kapiteL 85
kapiteL 86
kapiteL 87
kapiteL 88
kapiteL 89
kapiteL 90
kapiteL 91
kapiteL 92
kapiteL 93
kapiteL 94
kapiteL 95
kapiteL 96
kapiteL 97
kapiteL 98
kapiteL 99
kapiteL 100
4.TeiL der FF
kapiteL 101
kapiteL 102

Credits


Design
Designer

**Eazys Sicht**

"Ich geh eben runter was essen.", sagte Anna noch, bevor sie aus dem Zimmer verschwand. Eigentlich wollte ich noch etwas erwidern, doch da war die Tür schon zu. In der letzten Woche haben die Jungs extra das Hotel gewechselt - wegen Anna. Aber leider haben das einige Fans mitbekommen. Die Jungs bleiben auch noch länger in Berlin. David Jost meinte, dass die Jungs mal eine kleine Pause verdient hätten. Aber er findet, dass Bill nicht verschweigen sollte, dass er eine Freundin hat und deswegen haben die beiden schon disskutiert. Ich will das gar nicht. Nicht in die Zeitung, dass hab ich Bill auch schon gesagt, aber er will seinen Fans gegenüber ehrlich sein. Ich war so in Gedanken versunken, dass ich nicht mitbekommen hab, wie Bill das Zimmer betreten hat. "Hey Süße.", riss er mich aus meinen Gedanken und lächelt mich süß an. "Hi.", lächel ich zurück und er kommt auf mich zu. Bill gibt mir einen langen intensiven Kuss und dann fallen wir beide auf die Couch. Ich lehnte mich an Bill und er legte seine Arme um mich. "Hast du schon nachgedacht, wegen den Fans?", fragte Bill und machte somit die ganze Stimmung kaputt. "Kein Plan. Man Bill, wenn die Fans erst einmal wissen wie ich ausseh, dann bin ich doch nirgends mehr sicher.", seufzte ich. "Quatsch, die werden das akzeptiern.", meinte Bill. "Ja, aber nich alle und dann werden mich ein Drittel der Fans terrorisiern.", antworte ich. "Unsre Fans sind nich so, nee.", bleibt Bill standfest. Wütend reiße ich mich aus seiner Umklammerung und sehe ihn an. "Was?", fragt Bill verpeilt. "Fans hier, Fans da. Ich kanns nich mehr hörn.", giftete ich Bill an. Doch der fing nur an zu grinsen: "Da is wohl jemand eifersüchtig.". Böse sehe ich Bill an. "Bin ich sicher nich. Du findest ne andre Tussi, die gerne in die Zeitung kommt..aber ich nich.", mit den Worten stürzte ich aus dem Hotelzimmer. Bill kam mir natürlich gleich hinterher. Als ich die Treppe runterlaufe, erkenne ich Anna und rufe: "Anna wir gehen!". Hinter mir stolperte Bill die Treppen runter. "Eazy bleib stehen, wir müssen das klären.", ruft er mir noch hinterher. "Das klären? Da draußen stehn bestimmt genügend Fans. Mach dir nen schönen Tag.", mit diesen Worten schnappe ich mir Anna und zieh sie aufs nächste Mädchenklo. Beleidigt setzte ich mich auf den Deckel der Toilette. "Was issn los?", fragt Anna mich schmatzend. Seufzend erklärte ich ihr die ganze Sache von eben. Als ich fertig bin, fängt Anna breit an zu grinsen. "Was?", genervt seh ich sie an. "Du bist eifersüchtig. Auf die vielen fans.", grinst Anna mich fies an. "Sicher nich.", zicke ich sie an. "Natürlich.", grinst sie noch breiter. "Nagut, ok kann sein.", nuschle ich leise. Sofort zog Anna mich am Arm mit sich Richtung Hotel Restaurant. "Wo willst du hin?", frage ich sie, während sie mich weiter hinter sich herzieht. "Wenn wir Glück haben, is Bill futtern.", antwortet sie mir hastig und zieht mich weiter. "Was zu Bill? Bist du blöd?" "Nö, ich will nur helfen.", lacht Anna und schon stehen wir im Restaurant des Hotels. Und Bill sitzt tatsächlich an einem Tisch und erkennt uns sofort. Augenblicklich kommt er auf mich zu und Anna verschwindet grinsend zu Gustav und Georg, die ebenfalls am Tisch saßen. Panisch bleib ich stehen und sehe Bill in seine wunderschönen braunen Augen. "Es tut mir leid.", murmel ich leise und gucke betreten auf den Boden. Bill hebt sachte mit seine Zeigfinger mein Kinn und schaut mir tief in die Augen. "Is ok.", hauchter er, bevor er mir einen zärtlichen Kuss gibt. "Ich liebe dich, mein eifersüchtiges Schatz." lacht Bill und gibt mir einen weiteren Kuss. "Ich dich auch.", antworte ich beleidigt, muss dann jedoch wieder grinsen. "Was is eigentlich mit Tom?", frage ich Bill dann. "Der verkriecht sich in seinem Zimmer.", antwortet Bill und seine Augen leuchten auf. Klar, wenn es Tom scheiße geht, geht es Bill auch scheiße. Und andersrum genauso. "Komm wir gehn zu den andern.", Bill nimmt meine Hand und führt mich zum Tisch, wo nurnoch Georg sitzt. "Wo sindn Gusti und Anna?", frage ich Georg. Der zuckt nur mit den Schultern und grinst dann schelmisch. Ah, verstehe..

Gratis bloggen bei
myblog.de