Tohio Hotel

Page


Startseite
Kontakt
Abo?
Archiv
Gästebuch

Story


Vormerkung
1.TeiL der FF
proLog
kapiteL 1
kapiteL 2
kapiteL 3
kapiteL 4
kapiteL 5
kapiteL 6
kapiteL 7
kapiteL 8
kapiteL 9
kapiteL 10
kapiteL 11
kapiteL 12
kapiteL 13
kapiteL 14
kapiteL 15
kapiteL 16
kapiteL 17
kapiteL 18
kapiteL 19
kapiteL 20
kapiteL 21
kapiteL 22
kapiteL 23
kapiteL 24
kapiteL 25
kapiteL 26
kapiteL 27
kapiteL 28
kapiteL 29
kapiteL 30
kapiteL 31
kapiteL 32
kapiteL 33
kapiteL 34
kapiteL 35
kapiteL 36
kapiteL 37
kapiteL 38
kapiteL 39
kapiteL 40
kapiteL 41
kapiteL 42
kapiteL 43
kapiteL 44
kapiteL 45
kapiteL 46
kapiteL 47
2.TeiL der FF
kapiteL 48
kapiteL 49
kapiteL 50
kapiteL 51
kapiteL 52
kapiteL 53
kapiteL 54
kapiteL 55
kapiteL 56
kapiteL 57
kapiteL 58
kapiteL 59
kapiteL 60
kapiteL 61
kapiteL 62
kapiteL 63
kapiteL 64
kapiteL 65
kapiteL 66
kapiteL 67
kapiteL 68
kapiteL 69
kapiteL 70
kapiteL 71
kapiteL 72
kapiteL 73
kapiteL 74
kapiteL 75
kapiteL 76
kapiteL 77
kapiteL 78
kapiteL 79
kapiteL 80
kapiteL 81
kapiteL 82
kapiteL 83
kapiteL 84
TeiL 3 der FF
kapiteL 85
kapiteL 86
kapiteL 87
kapiteL 88
kapiteL 89
kapiteL 90
kapiteL 91
kapiteL 92
kapiteL 93
kapiteL 94
kapiteL 95
kapiteL 96
kapiteL 97
kapiteL 98
kapiteL 99
kapiteL 100
4.TeiL der FF
kapiteL 101
kapiteL 102

Credits


Design
Designer

**Toms Sicht**

"Weck mich bitte auf aus diesem Alptraum, Menschen sehen vor lauter Bäumen den Wald kaum.." hörte ich noch samy deluxe beruhigende stimme, die mich so oft wieder runter brachte.irgendwas brachte mich dazu eazy anzusehn.mir war schon oft aufgefallen das sie nich schlecht aussieht,sogar ziemlich gut.ihre wohlgeformten lippen laden einen gerade dazu ein sie zu küssen,doch das könnte ich bill niemals antun.untereinander sind die freundinnen tabu.doch jetzt das schüchterne lächeln von ihr...ich mein ich bin ja jetzt single und bill muss das ja alles hier nicht unbedingt rausfinden.einfach nur die lippen aufeinander und es genießen...dem kuss fehlte dieses gefühl was ich immer bei anna hatte.das gefühl zu schweben,einfach glücklich zu sein.doch ich wollte mich ablenken und eazy küsst echt nicht schlecht.langsam fuhr ich ihr mit meiner hand unters shirt...

**Annas Sicht**

bill konnte einen echt beruhigen,er versuchte immer für alles eine lösung zu finden und gab sich nicht damit zufrieden wenn jemand drauf und dran war alles aufzugeben.

als wir ins haus traten war es seltsamerweise ziemlich leise."wo sind die denn alle?",fragte bill verduzt.ich sah mich um aber zuckte nur mit den schultern.bill war schon auf dem weg nach oben,als ich dann doch inne hielt "bist du dir sicher ich sollte mitkommen.ich meine tom wird mich sicher nicht sehen wollen..." "ach komm,irgendwann müsst ihr das ja mal klären",lächelte mir bill aufmuntern zu.wir standen vor toms tür,bill wollte gerade klopfen,als man ein lachen hörte und eazys stimme "tom das kitzelt" bill ließ die hand sinken und legte sein ohr an die tür."ich steh auf rot",hörte man dann auch noch tom lachen.ich wollte meine vorahnungen aus meinem kopf streichen,doch es ging kaum.immer mehr gelache und ich wusste langsam echt nicht was ich davon halten sollte.tom und eazy?das würden die 2 doch niemals machen...oder doch?bill atmete tief ein und drückte die türklinke runter.entsetzt riss bill die augen auf.vor uns lagen tom und eazy auf toms bett.sie unter ihm...sie ohne shirt..."habt ihr nen totalschaden?",brachte bill hervor,man konnte nur gut die unterdrückte wut in seiner stimme hören.sofort sprang tom auf und eazy suchte hektisch ihr shirt.ich war nicht wirklich in der lage was zu sagen.tom der mir so einen vortrag von wegen betrügen gehalten hatte,betrog mich mit meiner besten freundin,die freundin seines zwillings.obwohl waren wir denn noch zusammen?ich war mir da nicht sicher,doch ich liebte ihn doch noch und das er jetzt anfing in sein altes chema zurückzufallen passte gerade gar nicht zu ihm.ich schaute von eazy zu tom,wollte irgendwas in ihren augen ablesen.irgendetwas entschuldigendes,was zeigt das das ein ausrutscher war.doch ich fand nichts."bill ich wollte das nicht.tom kam auf einmal auf mich zu und..." "hey zum küssen gehören immer noch 2",mischte sich tom in die entschuldigungsversuche von eazy ein."das ist mir scheiß egal wer angefangen hat.fuck ehy ihr seit die 2 wichtigsten menschen in meinem leben.scheiße man warum macht ihr das?",brüllte bill in die richtung der 2.ich stand nur daneben und hoffte das dieser tag einfach nur ein böser traum ist.doch das erlösende aufwachen kam nicht."könnt ihr euch vorstellen wie das ist,sowas sehen zu müssen?",setze ich vorsichtig an.tom schnaubte auf "ne wissen die sicherlich nicht.",setzte bill verächtlich nach.er fasste mein kinn leicht,und drehte meinen kopf zu ihm."jeder muss lernen...",grinste er mich noch leicht an,als ich schon seine lippen auf meinen spürte.ich war so überrumpelt,das ich erst gar nicht reagierte und auch nicht so ganz wusste was da wirklich passiert.bills lippen ähnelten toms,doch die art zu küssen war ganz verschieden.bei tom wusste man gleich vorrauf er hinaus wollte,er war geschickt und hatte echt ahnung vom küssen.in bills küsse lagen viel mehr leidenschaft,er nahm sich zeit und konzentrierte sich nur darauf was er gerade tut.vorsichtig strich ich ihm mit meiner zunge über seine lippen und er gewährte mir einlass."ehy ne.bill lass die finger von ihr",schrie tom auf.bill beendete abrupt den kuss und grinste siegessicher zu seinem bruder "fresse!" "bill das kann doch nicht sein.bitte hör auf damit",schluchzte eazy auf.bill ließ sich davon nicht beeindrucken.wenn er verletzt wurde konnte er ein ganz schönes arsch sein.doch diese kühle kannte man von ihm nicht.mir tat es gut zu sehen wie die andern 2 litten,doch tief in mit tat es weh.muss das wirklich alles so enden.jetzt wo wir doch alle auf einen neuanfang gehofft hatten?doch warum kam dieser kuss?es war nie auch nur annähernd das thema das tom vielleicht mal mit eazy."komm lass uns gehen",bill zog mich an der hand nach unten,aber nicht bevor er den 2 zurückgebliebenden noch einmal einen blick zuwarf,den die 2 sicher nie mehr vergessen würden.

unten angekommen,zog er mich raus und brach dann auch schon schluchzend zusammen.ich konnte so schnell gar nicht gucken,wie bill vor der haustür sich auf den boden plumpsen ließ und anfing zu weinen.er tat wir so fürchterlich leid.er war schon immer der typ gewesen dem schnell alles viel zu nah ging.nach außen hin immer den starken miemen,doch innerlich so verletzbar.ich kniete mich wortlos daneben und nahm ihn in dem arm."bill...das tut mir alles so leid",murmelte ich immer wieder.als nach 20 minuten er sich halbwegs gefangen hatte,fuhren wir zu gustav.

Gratis bloggen bei
myblog.de