Tohio Hotel

Page


Startseite
Kontakt
Abo?
Archiv
Gästebuch

Story


Vormerkung
1.TeiL der FF
proLog
kapiteL 1
kapiteL 2
kapiteL 3
kapiteL 4
kapiteL 5
kapiteL 6
kapiteL 7
kapiteL 8
kapiteL 9
kapiteL 10
kapiteL 11
kapiteL 12
kapiteL 13
kapiteL 14
kapiteL 15
kapiteL 16
kapiteL 17
kapiteL 18
kapiteL 19
kapiteL 20
kapiteL 21
kapiteL 22
kapiteL 23
kapiteL 24
kapiteL 25
kapiteL 26
kapiteL 27
kapiteL 28
kapiteL 29
kapiteL 30
kapiteL 31
kapiteL 32
kapiteL 33
kapiteL 34
kapiteL 35
kapiteL 36
kapiteL 37
kapiteL 38
kapiteL 39
kapiteL 40
kapiteL 41
kapiteL 42
kapiteL 43
kapiteL 44
kapiteL 45
kapiteL 46
kapiteL 47
2.TeiL der FF
kapiteL 48
kapiteL 49
kapiteL 50
kapiteL 51
kapiteL 52
kapiteL 53
kapiteL 54
kapiteL 55
kapiteL 56
kapiteL 57
kapiteL 58
kapiteL 59
kapiteL 60
kapiteL 61
kapiteL 62
kapiteL 63
kapiteL 64
kapiteL 65
kapiteL 66
kapiteL 67
kapiteL 68
kapiteL 69
kapiteL 70
kapiteL 71
kapiteL 72
kapiteL 73
kapiteL 74
kapiteL 75
kapiteL 76
kapiteL 77
kapiteL 78
kapiteL 79
kapiteL 80
kapiteL 81
kapiteL 82
kapiteL 83
kapiteL 84
TeiL 3 der FF
kapiteL 85
kapiteL 86
kapiteL 87
kapiteL 88
kapiteL 89
kapiteL 90
kapiteL 91
kapiteL 92
kapiteL 93
kapiteL 94
kapiteL 95
kapiteL 96
kapiteL 97
kapiteL 98
kapiteL 99
kapiteL 100
4.TeiL der FF
kapiteL 101
kapiteL 102

Credits


Design
Designer

*Aus Bills Sicht*

"Wieso denn ausgerechnet Stuttgard?", frage ich David, der auf dem Beifahrersitz sitz und seufzte. "Ganz einfach, ihr könnt eure Fans dort nicht vernachlässigen.", antwortete er mir genervt. Auch Tom ließ ein lautes Seufzen hören. 3 Monate waren schon vergangen. Genau vor 3 Monaten hatten wir Anna und Eazy das letzte mal gesehen. Ich bin immernoch nicht über sie hinweg und Tom hängt auch sehr an Anna. Morgen sollten wir ein Konzert in Stuttgard spielen, in der Heimatstadt der zwei. Heute war schon Anreise. Irgendwie erhoffte ich mir ja, dass ich Eazy sehen würde, doch es war wohl auch besser, wenn das nicht passieren würde. Ich sah zu Tom, der mich gedankenverloren ansah. Anscheinend dachte er das gleiche wie ich. "Was is wenn wir sie sehen?", fragte ich leise. "Stuttgard ist groß Bill..und wie du weiß, haben ihre Eltern alles verboten, was mit euch zutun hat.", auch David fällt es sehr schwer diese Worte zu sagen, denn auch er hatte Eazy und Anna echt gern. Nach 20 Minuten kamen wir dann in Stuttgard an. Georg und Gustav wollten unbedingt in die Stadt, also schlurften wir alle etwas verkleidet durch ein riesen Einkaufscenter. Zum Glück wurden wir nicht all zu oft angesprochen.

**Eazys Sicht**

''Lass mal da rein!", sagte ich zu Anna und zog sie in einen Klamottenladen. "Nich so schnell", lachte Anna. Mittlerweile war schon viel Zeit vergangen. Ich glaube, es waren nun schon 3 Monate. Bill und Tom hatten sich nie wieder gemeldet. Einmal hatten wir versucht sie anzurufen, doch sie hatten die Handynummern gewechselt. Mit unseren Eltern wechselten wir nur die nötigstens Wörter, denn wir konnten ihnen die ganze Sache immernoch nicht verzeihen. Und Bill liebte ich immernoch, dass würde sich auch nie ändern. Und Anna ging es genauso. Ab und zu wurden wir mal von einigen Mädels auf der Straße angesprochen mit ''Seit ihr nicht..?'' oder ''Ihr wart doch..?''. Aber was schlimmes war nicht wieder passiert. "Eazy? Wie findest du das?", riss Anna mich aus meinen Gedanken und hält mir ein Streifentop vor die Augen. "Geil.", grinste ich sie an. Anna nickte und nahm es mit zur Umkleide. Aus Spaß nahmen Anna und ich noch die unmöglichsten Sachen mit und zogen die dann an. Als wir und gegenseitig in diesem Klamottenfummel betrachten, prusteten wir so laut los, dass es der ganze Laden hören musste. Nach einer Weile hatten wir uns wieder beruhigt und Anna entschied sich dann, dass gestreifte Top mit zu nehmen. Da uns langweilig war, klapperten wir jeden einzelnen Laden in diesem Kaufhaus ab. Schließlich waren wir in einem Saturn angekommen, wo wir zwei Jungs aus unsrer Klasse trafen. "Eazy Anna!", schrie plötzlich jemand, als wir gerade die Cds durchwühlten. Hinter uns standen Marc und Jonas. "Hey ihr Beiden.", grinste ich sie erfreut an. "Hi.", lächelte auch Anna. Die beiden waren echt ok. Sie hatten kein Problem damit, dass wir auf Tokio Hotel standen und mit den Twins zusammen waren. Mit Jonas und Marc konnte man echt jeden Scheiß machen, die beiden waren immer für uns da und brachten uns ziemlich oft zum Lachen. "Was macht ihr denn hier?", fragte ich die beiden gespannt. "Uns war langweilig..", antwortet mir Marc grinsend. "Achso uns auch, dann können wir uns ja jetzt zusammen langweilen.", schlägt Anna lachend vor. "Na klar, gerne.", grinst Jonas. So schlendern wir zu viert durch die ganzen Läden. "Also ich hätte jetzt Lust auf nen Eis.", meinte ich geschafft, nach dem zehten Geschäft. "Ok, gehen wir dort vorne hin?", fragte Jonas und deutete auf eine Eisdiele drei Meter entfernt. Alle nickten einstimmend und so bewegten wir uns richtung Eisdiele. Marc und Jonas ließen sich promt an einen leeren Tisch fallen, während Anna und ich Eis holen sollten. "Morgen ist ja TH Konzi hier.", sagte Anna bedrückt. "Ich weiß.", erwiderte ich, während wir uns anstellten. Vor uns stand jemand, der total viele Sachen anhatte und auch Kapuze und so. "Guck mal hat der Hitze?", fragend seh ich Anna an, worauf sie nur die Schultern zuckt und wir beide laut anfangen zu lachen. Auf unser lautes Lachen dreht sich die Person zögernd um und sieht uns mit großen Augen an. Auch meine Augen weiten sich. "G..g..georg.", stotterte ich geschockt.

 

Gratis bloggen bei
myblog.de