Tohio Hotel

Page


Startseite
Kontakt
Abo?
Archiv
Gästebuch

Story


Vormerkung
1.TeiL der FF
proLog
kapiteL 1
kapiteL 2
kapiteL 3
kapiteL 4
kapiteL 5
kapiteL 6
kapiteL 7
kapiteL 8
kapiteL 9
kapiteL 10
kapiteL 11
kapiteL 12
kapiteL 13
kapiteL 14
kapiteL 15
kapiteL 16
kapiteL 17
kapiteL 18
kapiteL 19
kapiteL 20
kapiteL 21
kapiteL 22
kapiteL 23
kapiteL 24
kapiteL 25
kapiteL 26
kapiteL 27
kapiteL 28
kapiteL 29
kapiteL 30
kapiteL 31
kapiteL 32
kapiteL 33
kapiteL 34
kapiteL 35
kapiteL 36
kapiteL 37
kapiteL 38
kapiteL 39
kapiteL 40
kapiteL 41
kapiteL 42
kapiteL 43
kapiteL 44
kapiteL 45
kapiteL 46
kapiteL 47
2.TeiL der FF
kapiteL 48
kapiteL 49
kapiteL 50
kapiteL 51
kapiteL 52
kapiteL 53
kapiteL 54
kapiteL 55
kapiteL 56
kapiteL 57
kapiteL 58
kapiteL 59
kapiteL 60
kapiteL 61
kapiteL 62
kapiteL 63
kapiteL 64
kapiteL 65
kapiteL 66
kapiteL 67
kapiteL 68
kapiteL 69
kapiteL 70
kapiteL 71
kapiteL 72
kapiteL 73
kapiteL 74
kapiteL 75
kapiteL 76
kapiteL 77
kapiteL 78
kapiteL 79
kapiteL 80
kapiteL 81
kapiteL 82
kapiteL 83
kapiteL 84
TeiL 3 der FF
kapiteL 85
kapiteL 86
kapiteL 87
kapiteL 88
kapiteL 89
kapiteL 90
kapiteL 91
kapiteL 92
kapiteL 93
kapiteL 94
kapiteL 95
kapiteL 96
kapiteL 97
kapiteL 98
kapiteL 99
kapiteL 100
4.TeiL der FF
kapiteL 101
kapiteL 102

Credits


Design
Designer

**Eazys Sicht**

"Was denn für ne gute Nachricht?", fragte Bill, als er sich aufrichtete und sich die Augen rieb. "Naja..also ich kann hier in Deutschland bleiben..", flötete ich fröhlich und hüpfte im Zimmer rum. "Echt? Wiie geiiiil!", rief auch Bill und riss mich fest in seine Arme. Glücklich schmiegte ich mich an ihn und sah ihm dann in seine leuchtenden Augen. "Die Sache hat leider nur einen kleinen Haken.", murmelte ich. "Und die wäre?", Bill sah mich an und war auf das Schlimmste gefasst. "Ich brauch ne Unterkunft.". "Ja, dann ziehst du halt solange hier ein.", meinte Bill fröhlich. "Wenn das kein Problem wäre?!", unsicher sah ich ihn an. "Ach quatsch!", winkte Bill ab. "Supi, dann werd ich jetzt Anna und Tom bescheid sa..", weiter kam mich nicht, denn Bill zog mich abermals zurück in seine Arme, als ich gerade aus der Tür wollte und legte mir seinen Zeigefinger auf die Lippen. Verwundert sah ich ihn. Bill lächelte mich nur süß an und gab mir dann einen langen Kuss.

Schließlich gingen wir dann zusammen runter in die Küche. Freudestrahlend betraten wir die Küche, stockten dann aber augenblicklich. Anna und Tom machten gerade heftigst auf dem Küchentisch rum. Bill räusperte sich kurz: "Stören wir?". Anna fing an zulachen und Tom seufzte genervt auf. "Wasn mit euch los das ihr so früh morgens so glücklich hier rumspringt?". "eeeazy bleibt. sie muss nicht mit nach Amerika und zieht hier ein.", trällerte Bill und fiel mir dann glücklich um den Hals. "Waaas du bleibst?", fing nun auch Anna an zu kreischen und fiel mir ebenfalls um den Hals und dann bekam ich noch einen dicken Schmatzer von ihr.

Plötzlich kam Tom auf einmal mit dem Telefon in der Hand wieder. Irgendwie hatte ich gar nicht mitbekommen, dass der verschwunden war. "Georg hat angerufen. Er macht heute ne Party und wir sind alle eingeladen. Komm auch nen paar alte Kollegen von uns, dann lernt ihr die alle mal kennen.", teilte Tom uns gut gelaunt mit. Anna und ich waren natürlich sofort Feuer und Flamme und verbrachten den restlichen Tag damit unsere Outfits zusammen zu stellen. Während Bill und Tom an ein paar Texten rumkomponierten.

Punkt 8 Uhr standen wir dann vor Georgs Haustür. Anna und ich hatten uns ein Outfit rausgesucht, was genau das Gegenteil zum anderen darstellte. Wir wollten natürlich heute einen guten Eindruck machen. Tom und Bill waren ziemlich baff, als sie uns so sahen und auch Georg begrüßte uns mit einem "Wow!", dann ließ er uns in seine Wohnung eintreten. "Schon ziemlich voll hier.", stellte Bill fest und packte meine Hand. "Joa, die wollten uns alle halt mal wiedersehen.", lachte Georg und führte uns in sein völlig überfülltes Wohnzimmer. Sofort kam ein gutaussehener Typ mit blonden Haaren auf Tom und Bill zugestürzt. Die Jungs fielen sich glücklich in die Arme. "Hi ich bin Andi.", reichte der Junge mir dann seine Hand. Er machte auf Anhieb einen sympathischen Eindruck. Anna und ich mischten uns sofort unter die tanzende Menge, während die Jungs sich auf dem Sofa alles mögliche zu erzählen hatten.

Mittlerweile waren schon 2 Stunden um. "Prost!", Anna und ich stießen schon mit unserer 10 Wodka Cola an und man bemerkte, dass wir schon einiges Intus hatten, weil wir nur noch irgendwelchen Mist erzählten und alles lustig fanden. Immernoch waren wir am Tanzen und plötzlich merkte ich, wie mich jemand antanzte. Mit wackligen Beinen drehte ich mich zu dieser Person um und erkannte leicht verschwommen einen Jungen mit kurzen braunen Haaren. Kannte ich den? Schulterzuckend drehte ich mich wieder um und konzentrierte mich voll und ganz darauf, nicht gleich umzukippen. "Hi, ich bin David.", raunte mir plötzlich eine Stimme ans Ohr. Erschrocken fuhr ich zusammen. "Sach ma gehts noch?", fuhr ich den Typen an. Entschuldigend sah er mich an. Kopfschüttelnd lief ich zur Toilette, die hatte ich jetzt dringend nötig. Als ich vom Klo kam und mindestens 2 Liter Alkohol dort gelassen hatte, stand dieser Junge von eben vor mir. Ohne etwas zu sagen, fuhr er mit seiner einen Hand über mein Gesicht. "Was datschst du mich hier an? Lass misch in Ruhe.", lallte ich ihn zu, doch diesen 'David' störte das gar nicht. Gewaltsam drückte er mich gegen die Wand und presste seine Lippen auf meine. Geschockt riss ich die Augen auf, als plötzlich jemand empört rief: "Was gehtn hier?".

 

Gratis bloggen bei
myblog.de