Tohio Hotel

Page


Startseite
Kontakt
Abo?
Archiv
Gästebuch

Story


Vormerkung
1.TeiL der FF
proLog
kapiteL 1
kapiteL 2
kapiteL 3
kapiteL 4
kapiteL 5
kapiteL 6
kapiteL 7
kapiteL 8
kapiteL 9
kapiteL 10
kapiteL 11
kapiteL 12
kapiteL 13
kapiteL 14
kapiteL 15
kapiteL 16
kapiteL 17
kapiteL 18
kapiteL 19
kapiteL 20
kapiteL 21
kapiteL 22
kapiteL 23
kapiteL 24
kapiteL 25
kapiteL 26
kapiteL 27
kapiteL 28
kapiteL 29
kapiteL 30
kapiteL 31
kapiteL 32
kapiteL 33
kapiteL 34
kapiteL 35
kapiteL 36
kapiteL 37
kapiteL 38
kapiteL 39
kapiteL 40
kapiteL 41
kapiteL 42
kapiteL 43
kapiteL 44
kapiteL 45
kapiteL 46
kapiteL 47
2.TeiL der FF
kapiteL 48
kapiteL 49
kapiteL 50
kapiteL 51
kapiteL 52
kapiteL 53
kapiteL 54
kapiteL 55
kapiteL 56
kapiteL 57
kapiteL 58
kapiteL 59
kapiteL 60
kapiteL 61
kapiteL 62
kapiteL 63
kapiteL 64
kapiteL 65
kapiteL 66
kapiteL 67
kapiteL 68
kapiteL 69
kapiteL 70
kapiteL 71
kapiteL 72
kapiteL 73
kapiteL 74
kapiteL 75
kapiteL 76
kapiteL 77
kapiteL 78
kapiteL 79
kapiteL 80
kapiteL 81
kapiteL 82
kapiteL 83
kapiteL 84
TeiL 3 der FF
kapiteL 85
kapiteL 86
kapiteL 87
kapiteL 88
kapiteL 89
kapiteL 90
kapiteL 91
kapiteL 92
kapiteL 93
kapiteL 94
kapiteL 95
kapiteL 96
kapiteL 97
kapiteL 98
kapiteL 99
kapiteL 100
4.TeiL der FF
kapiteL 101
kapiteL 102

Credits


Design
Designer

**eazys sicht**

''Bill ist was?'', ungläubig sah ich Anna an. ''Ehmz..er is gestern abgehaun un nich wieder gekomm..'', wiederholte Anna noch einmal leise ihre Worte. ''Scheiße!", fluchte ich und ließ meinen Kopf hängen. Eine einsame Träne kroch meine heiße Wange hinab. Anna hatte das natürlich mitbekommen und drückte sanft mein Kinn hoch. ''Hey Maus..'', sagte sie lieb und sah mich tröstend an. ''Es is alles meine Schuld..'', wütend schlug ich in die Bettdecke. ''Nein..un außerdem finden wir Bill..ganz bestimmt...'', sie strich mir über die Wange und ich brachte doch tatsächlich ein kleines Lächeln zusammen. ''Los komm wir müssen uns jetzt schnell fertig machen, Tom wartet schon.'', rief Anna noch, bevor sie im Badezimmer verschwand. Währendessen suchte ich mir neue Klamotten raus und zog diese schnell an. Da Anna immernoch nicht aus dem Bad kam, ging ich in das Wohnzimmer zu Tom. Er hat mich noch nicht mitbekommen. ''Hey Tom..'', sagte ich leise und ließ mich langsam neben ihn auf die Couch sinken. Tom drehte sich erschrocken zu mir und sah mich an. ''Hi.'' Oh, wassen geiles Gespräch. ''Sorry, is meine Schuld, dass Bill weg is.'', flüsterte ich leise und sah wieder einmal zu Boden. ''Ach quatsch, irgendwie seit ihr beide dran schuld.'', Tom legte einen Arm um meine Schulter. Sofort fühlte ich mich besser und ließ meinen Kopf auf seine Schulter fallen. ''Warum is das alles so kompliziert?'', seufzte ich und schloss meine Augen. ''Keine Ahnung, aber ihr packt das schon.'', versicherte mir Tom. Auch Anna tauchte jetzt wieder auf, sodass ich schnell ins Bad huschen konnte. Nach ein paar Minuten war ich fertig und wir machten uns auf die Bill-Suche. Tom war natürlich verkleidet und siehe da, es sprach uns kein einziger an. ''Mensch Tom, du bist doch sein Bruder..du musst doch wissen wo er is.'', meckerte Anna, da wir schon über ein paar Stunden planlos durch die Stadt liefen. ''Hab ich halt nich.'', zickte Tom zurück. ''Ey is ok Leute..'', sagte ich genervt. Georg und Gustav wollten nicht mit suchen kommen, denn da wären wir doch aufgefallen. Also überließen sie das Suchen uns. ''Dahinten is nen Park, da hockt der sicher rum.'', rief Tom auf einmal. Anna und ich sahen ihn fragend an. ''Ja man, früher war Bill halt auch immer am See in Loitsche oder so, wenn er nachdenken musste..'', verklickerte Tom uns und rannte richtung Park. Ich sah Anna kurz an und auch wir rannten dann los.Als wir an dem Park ankamen, stoppten wir drei wieder und liefen dann langsam durch den Park. ''Woha es is schon 17 Uhr..'', stellte ich fest, als ich auf die Uhr sah. ''Guckt mal dort.'', stieß Anna auf einmal erschrocken aus. ''Da sitzt jemand am See..'', fügte sie noch hinzu. ''Hätt ich jetzt nich gedacht..'', witzelte ich kurz herum, wurde dann aber wieder ernst. ''Das is Bill..'', sagte Tom und lief wieder los, Anna und ich folgten ihm und je näher wir der Person am See kamen, desto mehr erkannten wir, dass es sich um Bill handelte. Kurz vor Bill blieben wir stehen. ''Bill, alter.'', sagte Tom und bewegte sich auf ihn zu. ''Lass mich in ruhe, man.'', hörte man Bill nur wütend sagen. "Ey, komm ma mit ins Hotel.'', blieb Tom hart. Doch von Bill kam kein Mucks mehr. Tom kam wieder zu Anna und mir. ''Der hört nich auf mich, arschloch..'', gereizt trat Tom gegen einen Stein. ''Geht ihr schonmal ins Hotel zurück, ich rede mit Bill..'', meinte ich dann. Erst sahen mich Tom und Anna komisch an, nickten dann aber und machten sich zusammen auf den Weg. Ich musste noch grinsen, als ich sah wie die beiden wegging. Wären ein echt süßes Paar. Doch dann wendete ich mich wieder Bill zu. Ich schluckte noch einmal, bevor ich zu ihm ging. Wie er da saß und einfach auf den See starrte, traurig. Jetzt merkte ich wieviel unrecht ich ihm doch getan habe. Langsam ging ich zu ihm und räusperte mich, doch er reagierte nicht. ''Bill?'', fragte ich leise. ''Man Tom, verpiss dich doch ma..'', zickte er wieder. ''Ehm ich bin nich Tom..''. Schnell drehte Bill sich um und sah mich mit leuchtenden Augen an. Sein Blick wurde traurig. ''Eazy..'', flüsterte er. ''Darf ich mich zu dir setzen?'', fragte ich ihn leise. Bill nickte und ich ließ mich neben ihn nieder. Auch ich starrte jetzt auf den See. ''Bill? Es tut mir leid, ich hab da soviel falsch verstanden..'', platzte es dann auch schon aus mir heraus. Ich sah zu Bill, der mich mit großen Augen ansah. ''Sorry, dass ich dich mal so angegangen bin und wegen Georg.'', Bill sah zu Boden. ''Is schon ok..'', meinte ich. Bill hebte seinen Kopf wieder und sah mir lange in die Augen. Boah, der Junge hat so geile braune Augen. Ich konnte mich einfach nicht von seinen Augen abwenden. Plötzlich bemerkte ich wie Bill mir immer näher kam. Immer weiter Stück für Stück. Als er dann nur noch 1 Zentimeter von meinem Gesicht entfernt war, spürte ich seinen schnellen heißem Atem auf meinem Gesicht. Ich entschied mich den letzten Schritt zumachen. Langsam bewegte ich mich auf ihn zu und steuerte seine Lippen an. Dann trafen sie schon aufeinander. Als sich unsere Lippen trafen, entfachte sich in mir ein weiteresmal ein riesen Feuerwerk. Ich bekam eine Gänsehaut. Plötzlich strich Bill mit seiner Zunge über meine Lippen und ich gewährte ihm Einlass, so spielten auch noch unsere Zungen ein leidenschaftliches Spiel miteinander. Nach unendlicher Zeit lösten wir uns voneinander und lächelten uns einfach nur an. Mittlerweile war es schon dunkel und wir beschlossen zu gehen. Er stand auf und reichte mir seine Hand, die ich lächelnd nahm. Glücklich grinsend gingen wir zurück zu Annas und meinem Hotel. Gerade schloss ich die Zimmertür auf und flötete fröhlich ein ''Hallo ihr Beiden.'', als ich einen riesen Schock bekam. Tom und Anna??

Gratis bloggen bei
myblog.de